Ziele erreichen leicht gemacht

Wohl jeder kennt das.

Du setzt Dir (bevorzugt zu Silvester) große Ziele mit unrealistischen zeitlichen Vorgaben:

  • Ich nehme in den nächsten 2 Monaten 20kg ab
  • Ich laufe in 10 Wochen einen Marathon
  • Am Ende des Jahres will ich Millionär sein

Diese Ziele mögen okay sein, wenn Du schon dicht dran bist am postulierten Ziel. Also z.B. zum Zeitpunkt der Zielsetzung schon 20-30km laufen kannst oder bereits 950.000 EUR besitzt.


Doch vielfach ist dem eben nicht so, wenn Leute sich Ziele setzen. Und das ist ein großer Fehler.

Erfolg ist keine Frage des Talents

Statisches versus dynamisches Selbstbild

Das statische Selbstbild

Du kennst vermutlich auch einige Menschen, die ein eher statisches Selbstbild haben.

Dieses Selbstbild sieht so aus, dass ein Mensch bei der Geburt eine Menge Gaben mitbekommt:

Intelligenz, Geschicklichkeit, Charakter usw. usf.

Und diese Eigenschaften geben vor, wie man später einmal sein wird und dass man deshalb nur in den Bereichen richtig erfolgreich sein könne, in denen man das richtige „Talent“ hat.

Dieses statische Selbstbild wirkt stark einschränkend.

Denn wenn man neue Dinge anfängt, so ist man naturgemäß zunächst nicht so gut, weil aller Anfang bekanntermaßen schwer ist.

Eine Handvoll Dinge, die Du lassen kannst

Im Gegensatz zu meiner Präferenz für die Hinzu-Motivation gibt es heute eine Liste von Wegvon-Motivationen.

Denn es gibt Dinge, die Du lassen kannst, um ein noch angenehmeres Leben zu führen.

Und eine Negation der Aussagen führt schnell zur Hinzu-Motivation zurück :-).

Überlege in einer ruhigen Stunde, welche dieser oder weiterer Dinge vielleicht auch Du zukünftig lassen möchtest.

Denn es gibt einfach Dinge, die sind leider ungeil 😉

Höre auf, Deinen Problemen auszuweichen

Stelle Dich Deinen Problemen.

Das ist nicht immer einfach und es gibt wenige Menschen, die ausnahmslos jedes Problem unverzüglich angehen und makellos lösen.