Produktivität steigern durch die 2-Minuten-Regel

Stoppuhr und Uhr - 2-Minuten-Regel

Willst Du mit einem ganz einfachen Trick viel Zeit sparen und Stress vermeiden?
Dann kann Dir die 2-Minuten-Regel helfen.

Die 2-Minuten-Regel ist schon vor langer Zeit aufgestellt worden.

Dennoch gibt es selbst in großen Unternehmen und unter all den intelligenten und fleißigen Menschen bei uns im Lande erstaunlich viele Leute, die sie noch nicht kennen.


Deshalb führe ich sie hier auf für den Fall, dass Du sie auch noch nicht kennst. Weil sie schnell einsetzbar und äußerst hilfreich ist, wenn Du viel zu tun hast und unter all Deinen Aufgaben auch viele feingranulare Aufgaben sind.

Die Regel ist ebenso simpel wie wirkungsvoll:

Erledige alles sofort, was weniger als 2 Minuten dauert!

Egal um was es geht: Schuhe putzen, Prospekt durchblättern, der Sekretärin einen Auftrag erteilen, Online ein Buch bestellen, eine Email schreiben oder sonst etwas. Sobald Du das Gefühl hast, nur eine kleine Aufgabe vor Dir zu haben, die maximal 2 Minuten Deiner Zeit in Anspruch nimmt für die Erledigung oder das Delegieren an Andere, erledigst Du diese Aufgabe sofort. Du bist sie dann sofort los, musst Dich nicht mehr darum kümmern, gewinnst ein gutes Gefühl und reduzierst Deinen Verwaltungsoverhead spürbar.

Diese Regel ist besonders hilfreich, wenn man unter Überlast steht. Denn dann neigt man dazu, auch Kleinigkeiten in Todo-Listen einzutragen, vor sich herzuschieben und dabei auch noch ein schlechtes Gefühl zu haben. Zudem fällt einem eine solche Kleinaufgabe immer dann ein, wenn man keine Möglichkeit hat, sie zu erledigen. Dadurch wird man leichter unruhig und missgestimmt.

Wer dies einmal erlebt hat, kennt das.

Auch ich hatte solche Zeiten und machte mir das Leben selber schwer, als ich dieses Prinzip noch nicht kannte. Unter dem Strich verbrauchte ich in Überlast-Situationen auch für die winzigsten Aufgaben erheblich mehr Zeit als notwendig. Denn weil ich bei der Vielzahl von Aufgaben mein Gedächtnis entlasten wollte, trug ich die gewaltigen Mengen an großen und kleinen Aufgaben in Todo-Listen ein und verwaltete sie. Setzte dafür Termine, ordnete Kategorien zu usw. usf. Leider musste sie dann natürlich öfter mal verschieben, weil die wichtigen Aufgaben keine Zeit ließen für die Erledigung kleiner Aufgaben und so näherte ich mich langsam aber sicher dem Todolisten-Verwaltungsinfarkt.


Mir fiel dann zum Glück endlich irgendwann auf, dass ich durch die ganze Verwalterei für die kleinen Aufgaben insgesamt ein Vielfaches der Zeit verbrauchte, die für die Erledigung eigentlich nur erforderlich gewesen wäre.

Nach einigem Suchen nach Methoden zur effektiven und effizienten Arbeitsorganisation stieß ich auf die 2-Minuten-Regel und es fiel mir wie Schuppen von den Augen.

Wenn man darüber nachdenkt, sind die Vorteile rasch sonnenklar:

  • Du sparst die Verwaltung der Kleinaufgaben in Deiner Todoliste.
    • Kürzere Reports
    • Weniger Umplanung
    • Besseres Gefühl, weil der Mensch seine Last intuitiv auch stark nach der Anzahl der anstehenden Aufgaben bemisst und nicht nur nach der Zeit und dem Aufwand, der damit verbunden ist.
    • Du hast zwischendurch immer wieder Erfolgsmomente.
      • Kurzer Handgriff. Erledigt, das Thema. Fein, zur Seite damit!
        Das fühlt sich gut an.
      • Du hast einen freieren Kopf.
        • Dein Unterbewusstsein speichert enorm viele Dinge und bekommt Unbehagen, wenn es eine riesige Liste unbewältigter Aufgaben vor sich sieht. Denn es ist in manchen Dingen etwas archaisch veranlagt und zählt die Dinge mehr als sie zu wiegen.
        • Keine riesigen Stapel von Prospekten, Werbepost, Emails und sonstigem Kram mehr, der Dir Unbehagen bereitet und Deinen Ordnungssinn stört.
          • Kurzer Blick: Brauche ich das unbedingt, um erfolgreich zu sein in meinen Top-3 Projekten? Wenn nicht: Ab in den Papierkorb damit!
          • Du hast mehr Platz zum echten Arbeiten anstatt ständig nur anfassbaren oder virtuellen Krimskrams herumzuschieben.

Setze die 2-Minuten-Regel testweise für 3-4 Wochen ein und schau, was sich bereits durch dieses simple Verfahren für geniale Veränderungen einstellen können.

Du gehst keinerlei Risiko ein und kannst viel gewinnen. Ist das nicht ein total verlockender ROI (Return On Investment)?

Schlusswort

Du kannst regelmäßig einen kurzen Denkanstoß erhalten zu Persönlichkeitsentwicklung & Erfolg.

Melde Dich jetzt kostenlos an!

Klicke auf das Bild und bestelle durch Angabe Deines Vornamens und Deiner Email-Adresse das kostenlose Produkt "Die besten Denkanstöße zu Persönlichkeitsentwicklung & Erfolg"!

Die besten Denkanstöße für Persönlichkeitsentwicklung & Geld - Produkt-Titelbild

Ich wünsche Dir ganz viel Spaß & Erfolg bei dem, was Du tust!
Dein NLPete

Schreibe einen Kommentar