Schlagwort-Archiv: Gewohnheit

Warum Gutes nur zu Weihnachten und Silvester wünschen?

Wünsche Dir Gutes nicht nur zu Weihnachten

Kurz vor Weihnachten erinnern viele Menschen sich an all die materiellen Dinge, die sie noch nicht haben und mehr oder weniger dringend zu benötigen glauben.

Dann geht das große Wünschen los und es werden lange eigene Wunschzettel erstellt und die von anderen gesichtet.

Der Handel reibt sich erfreut die Hände ob der umsatzstärksten Zeit des Jahres.


Schon kurz danach geht es zu Silvester weiter und ebenso viele Menschen erinnern sich an all die nicht-materiellen Dinge, die sie einen großen Teil des vergangenen Jahres über vernachlässigt haben und jetzt ganz dringend im neuen Jahr verwirklichen wollen.

Gewohnheiten-Design – Meine neuen Gewohnheiten

Gewohnheiten-Design - Meine neuen Gewohnheiten - Titelbild

Ich habe gerade teilgenommen am Habit Boot Camp von Alexander Schwarz, mit dem mich viele Interessen im Bereich der Persönlichkeitsentwicklung verbinden: Entrepreneurship, der Aufbau eines Internet Business, die dafür erforderliche Technik, das Design von Gewohnheiten und vieles mehr.

Obwohl ich mich schon lange mit Persönlichkeitsentwicklung und Gewohnheiten beschäftige, hat mir dieser eKurs mit Schwerpunkt auf dem Design und der dauerhaften Etablierung von Gewohnheiten noch etliche Anregungen geben können.

Die Teilnahme an diesem Kurs ist also gut investierte Zeit. Insbesondere, wenn Du Dich noch nicht jahrelang mit Gewohnheiten beschäftigt hast.

Selbst gesetzte Geld-Schranken überwinden

Selbst gesetzte Schranken überwinden

Dieser Artikel ist ein Auszug aus der neuen Version meines Buches Die Tagessparplan-Methode und umfasst die Vorabversion eines neuen Kapitels.

Insofern beschäftigt er sich nicht allumfassend mit dem Überwinden selbst gesetzter Schranken, denn das ist ein weites Feld und könnte mit einer ganzen Artikelserie behandelt werden. Das extrahierte Kapitel des Buches betrachtet das Überwinden selbst gesetzter Schranken im Kontext von Geld und Sparen.

Im übertragenen Sinne gilt das Gesagte auch für viele andere Themenbereiche aus dem weiten Feld der Persönlichkeitsentwicklung. Egal ob Du Körper, Geist oder Seele voranbringen willst, Fitness erreichen, gesund und glücklich werden oder bleiben willst. Die Grundprinzipien sind stets dieselben. Nur würden wir dann jeweils andere Techniken zur Zielerreichung einsetzen, die sehr weitgefächert sind.

Der 24h-Lifestyle

Weniger Zeit als notwendig oder wünschenswert?

Hast Du:

  • für Deine Familie nicht genug Zeit?
  • viele tolle Geschäftsideen, kannst sie aber aus Zeitmangel nicht umsetzen?
  • den Wunsch, viel öfter und länger Deinem Hobby zu frönen als es Dir zur Zeit möglich ist?
  • vor, die Welt zu umrunden mit einem Segelboot, auf dem Motorrad oder auf dem Fahrrad und das ist kurzer Zeit?
  • den Plan, ein cooles Startup zu gründen und selbst zu finanzieren, indem Du parallel dazu noch in einem klassischen Job arbeitest?

Mit vielen dieser oder ähnlicher Wünsche bist Du nicht alleine.

Gewohnheiten ändern mit der Reiz/Reaktion-Unterbrechungsstrategie

Wann immer Du etwas völlig Neues beginnen willst, bist Du damit konfrontiert, alte Gewohnheiten zu hinterfragen.

Das heißt Du musst:

  • Einige alte Gewohnheiten ablegen
  • Einige alte Gewohnheiten anpassen
  • Neue Gewohnheiten designen und etablieren

Doch wie geht das am Geschicktesten?

Viele Gewohnheiten sind recht hartnäckig, wie wohl jeder aus eigener Erfahrung weiß.

Es gibt verschiedene Techniken dafür und ich stelle hier zunächst einige einfache Techniken vor, die leicht zu verstehen und umzusetzen sind.

Die Reiz/Reaktion-Unterbrechungsstrategie

Viele Gewohnheiten werden durch bestimmte Reize ausgelöst, auf deren Eintreten hin bestimmte Handlungsmuster ablaufen.

Mehrphasenschlaf als interessante Kurzschlaf-Technik

Ich habe mich bereits vor langer Zeit mit dem Thema des Mehrphasenschlafes beschäftigt.

Zu Beginn wusste ich darüber noch nicht viel und hielt es lediglich für eine spannende Idee.

Vor allem deshalb, weil angeblich viele berühmte Persönlichkeiten wie Leonardo da Vinci, Buckminster Fuller und viele andere den Mehrphasenschlaf betrieben und dadurch eine enorme Schaffenskraft erlangt haben.

Also entschied ich mich, den Mehrpasenschlaf in einem Selbstversuch auszutesten.

Das gestaltete sich aus verschiedenen Gründen recht anstrengend und nach einigen Wochen gab ich es wieder auf, obwohl ich schon sehr weit gewesen war in der Umstellung.

Quantified Self

Quantified Self – Was ist das und wie nutze ich es?

Seit einiger Zeit ist der Begriff „Quantified Self“ in vieler Munde und es gibt viele Spielarten der Umsetzung. In diesem Artikel beschreibe ich, wie ich Quantified Self in mein Leben integriere.

Ziele erreichen leicht gemacht

Wohl jeder kennt das.

Du setzt Dir (bevorzugt zu Silvester) große Ziele mit unrealistischen zeitlichen Vorgaben:

  • Ich nehme in den nächsten 2 Monaten 20kg ab
  • Ich laufe in 10 Wochen einen Marathon
  • Am Ende des Jahres will ich Millionär sein

Diese Ziele mögen okay sein, wenn Du schon dicht dran bist am postulierten Ziel. Also z.B. zum Zeitpunkt der Zielsetzung schon 20-30km laufen kannst oder bereits 950.000 EUR besitzt.

Doch vielfach ist dem eben nicht so, wenn Leute sich Ziele setzen. Und das ist ein großer Fehler.