Schlagwort-Archiv: Sparen

Fühle Dich reich!

Der Zasterlaster

Nach einigen Gesprächen in den letzten Wochen möchte ich gerne noch einmal darauf eingehen, wie überaus wichtig das Gefühl von Wohlstand und Reichtum ist. Nicht nur, weil es sich gut anfühlt. Sondern weil es weiteren Reichtum anzieht und die zukünftige Entwicklung positiv beeinflusst.

Denn reich zu werden ist vor allem eine Philosophie und Einstellungssache.

Es ist nämlich keinesfalls so, dass man sich erst dann reich fühlen kann oder soll, sobald man großen Reichtum erworben hat. Sondern bereits viel früher bereits dann, wenn man den Entschluss gefasst hat, reich zu werden.

Wie bringst Du Kindern Reichtum bei?

Die erste Kundenrezension zu meinem eBook Die Tagessparplan-Methode ist auf Anhieb voll des Lobes!

Das freut mich sehr und motiviert mich, gleich noch ein weiteres Kapitel in das immer umfangreicher werdende Werk aufzunehmen.

Denn mittlerweile hatte ich etliche Gespräche, in denen Eltern sagten: „Das ist ja alles schön und gut. Doch das Erfolgsgeheimnis liegt ja zum Teil in der langen Laufzeit dieser Methode zur Erreichung finanzieller Freiheit. Wäre das also nicht etwas für meine Kinder? Und wenn ja, wie soll ich sie motivieren, die Tagessparplan-Methode regelmäßig anzuwenden und so lange durchzuhalten?“.

Finanzielle Freiheit – Was ist das eigentlich?

Finanzielle Freiheit - Was ist das eigentlich

Nach dem Erscheinen meines Buches Die Tagessparplan-Methode bin ich oft gefragt worden, was ich unter finanzieller Freiheit verstehe.

Denn finanzielle Freiheit ist das Ziel, für dessen Erreichung meine Geld-Bücher Lösungswege und Methoden anbieten.

Gerne erweitere ich das eBook um ein entsprechendes Kapitel zur finanziellen Freiheit und veröffentliche dieses bereits vorab auf dem Blog.

Denn wenn finanzielle Freiheit das zentrale Thema der Reihe der Geld-Bücher ist, so sollte eine Begriffsklärung am Anfang stehen.

Finanzielle Freiheit – Meine Sicht

Beginnen wir einfach mal mit meiner Sicht auf finanzielle Freiheit, damit Deine Gedanken ins Fließen kommen.

Die moralische Bewertung von Zinsen

Die moralische Bewertung von Zinsen

Nach dem Erscheinen meines ersten eBooks Die Tagessparplan-Methode bin ich oft gefragt worden, wie ich zu den Zinseszinsen stehe, die von der Methode genutzt werden.

Gerne erweitere ich das Buch um ein entsprechendes Kapitel und veröffentliche dieses bereits vorab auf dem Blog, denn die moralische Bewertung ist ein Thema, das mich selbst auch schon beschäftigt hat.

Geld war ursprünglich einmal nichts weiter als ein Hilfsmittel beim Kauf und Verkauf von Waren. Anstatt direkt Milch gegen Äpfel zu tauschen, konnte durch die Erfindung des Geldes der Tausch zeitlich und räumlich verlagert werden.

Die Tagessparplan-Methode

Weniger Geld als notwendig oder wünschenswert?

Hast Du:

  • am Ende des Monats kein Geld mehr?
  • Schulden?
  • das Gefühl, keine ausreichende materielle Sicherheit zu haben?
  • das Bedürfnis, Dich gut versorgt zu fühlen, weißt aber nicht, wie Du es erfüllen kannst?
  • gute Einnahmen, aber die Neigung, Dein Geld schnell wieder leichtfertig für unnützes Zeug auszugeben?

Damit bist Du nicht alleine.

Mehr Geld möchten viele Menschen haben.

Und fast genauso viele haben noch nicht so viel Geld wie sie möchten.

Das liegt meist nicht an mangelnder Intelligenz, Fleiß oder anderen Tugenden, die nach landläufiger Meinung für das Reichwerden erforderlich sind.