Urteile nicht vorschnell

Die folgende uralte Geschichte aus Indien handelt von einem Bauern.

Dieser Bauer besitzt ein einziges Pferd für seinen Pflug.

Eines Tages entläuft das Pferd und seine Nachbarn sagen: „‚Wie furchtbar!“.

Der Bauer antwortet: „Mag sein.“.


Das Pferd kommt am nächsten Tag zurück mit einem anderen Pferd, das sich ihm angeschlossen hat.

Seine Nachbarn jubeln: „Wie wundervoll“!

„Mag sein.“, sagt der Bauer.

Sein Sohn versucht das neue Pferd zuzureiten und bricht sich dabei ein Bein.

„Oje, wie schrecklich!“, meinen die Nachbarn.

„Mag sein.“, entgegnet der Bauer.

Am übernächsten Tag werden alle jungen Männer des Dorfes zum Kriegsdienst eingezogen.

Nur der Sohn des Bauern ist wegen seiner schweren Verletzung dienstuntauglich und darf daheim im Dorf bleiben.

Die Nachbarn sagen zum Bauern: „Was für ein Glück Du doch hast!“.

 

Und nun wirst Du sicher ahnen, was der Bauer antwortet 🙂

Das Leben besteht aus vielen aufeinander folgenden Ereignissen.

Sind sie unangenehm, so erschließt sich deren Vorteil für uns nicht immer sofort.

Nach einer bestimmten Zeit jedoch können wir oft erkennen, dass ein zunächst unangenehmes Ereignis im Nachhinein durch die gewonnene Erfahrung oder die Veränderung von Abläufen viel Gutes für uns bewirkt.

Die Bewertung von Ereignissen unterliegt stark unserer Vorstellung von der Zukunft und wie sehr wir davon ausgehen, dass sie zu unseren Gunsten ausgehen kann.

Schlusswort

Du kannst regelmäßig einen kurzen Denkanstoß erhalten zu Persönlichkeitsentwicklung & Erfolg.

Melde Dich jetzt kostenlos an!

Klicke auf das Bild und bestelle durch Angabe Deines Vornamens und Deiner Email-Adresse das kostenlose Produkt "Die besten Denkanstöße zu Persönlichkeitsentwicklung & Erfolg"!

Die besten Denkanstöße für Persönlichkeitsentwicklung & Geld - Produkt-Titelbild

Ich wünsche Dir ganz viel Spaß & Erfolg bei dem, was Du tust!
Dein NLPete

Schreibe einen Kommentar