Zufriedenheit bedeutet nicht, sich hängen zu lassen

Zufriedenheit bedeutet nicht, sich hängen zu lassen - Artikelbild

Der Zusammenhang zwischen Zufriedenheit und Veränderungsbereitschaft sieht anders aus, als viele ihn sich vorstellen. Veränderung fällt nämlich leichter, wenn Du zufrieden bist, als wenn Du unzufrieden bist. Und es ist nicht etwa so, dass Zufriedenheit mit Dir selbst und Deinen Lebensumständen dazu führen würde, dass Du Dich nur noch hängen lässt und nicht mehr von der Liegecouch herunter kommst.

Der Zusammenhang zwischen Zufriedenheit und Veränderungsbereitschaft

Wie sieht Deiner Meinung nach der Zusammenhang zwischen Zufriedenheit und Veränderungsbereitschaft aus?

Viele Leute denken, dass Du nur noch faul herumhängst, wenn Du zufrieden bist. Nach dem Motto: Warum solltest Du irgendetwas tun, wenn Du mit den Dingen so zufrieden bist, wie sie gerade sind? Wie würdest Du eine Verbesserung Deines Zustands erreichen wollen und können, wenn Du vollständig zufrieden bist?


Tatsächlich jedoch kannst Du aus einem Zustand der Zufriedenheit heraus viel leichter mit Maßnahmen zur Verbesserung beginnen als wenn Du unzufrieden bist mit dem, was Du bist, hast und tust.

Viele Menschen sind getrieben von dem Bedürfnis, sich selbst zu verbessern bzw. Dinge, die ihnen an sich selbst nicht gefallen. Natürlich kann das ein starker Antrieb sein, doch ist diese „Weg von“-Motivation häufig nicht lang anhaltend und meistens auch nicht sonderlich befriedigend.

Denn wenn Du meinst, dass irgendetwas an Dir nicht stimmt und Dich dies antreibt, Veränderungen vorzunehmen, so gibt es zwei mögliche Ergebnisse:

Erstens: Du scheiterst in der Veränderungen einer oder mehrerer Gewohnheiten. Das führt dazu, dass Du Dich sogar noch schlechter fühlst als vorher und damit befindest Du Dich bereits in einer Abwärtsspirale. Denn das Scheitern entzieht Dir Energie und jedes Mal, wenn Du bei einer Maßnahme scheiterst, fühlst Du Dich noch schlechter usw. usf.
Nach einer gewissen Zeit beginnst Du Dich selbst zu sabotieren, weil Du Dir selbst immer weniger zutraust, Veränderungen erfolgreich durchzuführen.

Zweitens: Du bist erfolgreich, erreichst Deine Ziele und bewältigst Deine Veränderungen. Dieser Fall erscheint zunächst erheblich attraktiver. Denn Du erreichst ein besseres Körpergewicht, baust Muskeln auf und Schulden ab, wirst klüger etc. Und dann würde man annehmen, dass Du Dich erheblich besser fühlst.
Doch leider ist dieses Wohlgefühl nur von kurzer Dauer, wenn Du nicht Deine Grundeinstellung veränderst, dass mit Dir etwas nicht stimmt.
Wenn Du diese Grundeinstellung nämlich nicht veränderst, so ist es niemals damit getan, dass Du irgendetwas verbessert hast. Sondern Du beginnst schon kurz danach Ausschau zu halten, was Du sonst noch so verbessern musst. Vielleicht liest Du zu wenig Bücher, fährst zu wenig mit dem Fahrrad, hast zu wenig Freunde, solltest auch mal in eine Oper gehen und was immer Dir sonst noch so einfallen könnte, was Du noch tun könntest, um noch besser zu werden.
Jedenfalls ist das ein nie enden wollendes Spiel, welches Dein gesamtes Leben lang dauern kann. Du wirst Dein Ziel der Zufriedenheit nie erreichen, weil Du sofort nach dem Erreichen eines Zieles sofort die nächsten steckst. Und Du wirst in diesem Fall Dein Glück immerwährend in externen Quellen suchen. Und solche externen Quellen sind häufig keine wirklichen Glücksbringer: Rauschmittel, Nikotin, Alkohol, Essen, Fernsehen usw. bringen kurzzeitige Momenten, in denen Du Dich besser fühlst. Doch langfristig kann Dich das nicht darüber hinwegtäuschen, dass Du mit Dir selbst nicht im Reinen bist.

Wenn Du stattdessen Zufriedenheit in Dir selbst findest anstatt in externen Quellen, hast Du eine dauerhafte immer verfügbare Quelle für Dein Glück.

Wie bereits gesagt fragen sich viele Leute, ob Du dann nicht nur noch herumhängen und überhaupt keinen Beitrag mehr für Deine eigene Weiterentwicklung und die der Gesellschaft leisten würdest.

Das basiert auf einem Missverständnis davon, was Zufriedenheit wirklich ist.

Natürlich könntest in einer Ecke auf dem Sofa zufrieden herumliegen und Dich um nichts kümmern. Jedoch liegt dies nicht in der Natur des Menschen, denn sonst wären wir in unserer Entwicklung niemals so weit gekommen wie wir gekommen sind.

Stattdessen ist es erheblich wahrscheinlicher, dass Du durch Deine innere Zufriedenheit erheblich mehr Energie zur Verfügung hast, Dich um das Wohl anderer zu kümmern und für einen Fortschritt im positiven Sinne zu sorgen. Du kannst gut gelaunt und fröhlich pfeifend Deinen Betrag leisten und die Welt einen Schritt weiter bringen, obwohl Du das für Dein persönliches Glück gar nicht brauchst.


Es ist einfach: Je mehr positive innere Ressourcen Du hast, umso mehr kannst Du dadurch nach außen geben.

Du kennst plakative Beispiele für beiden Arten.

Die Geschichten und Statistiken von Rentnern, die aufzeigen, dass viele Berufstätige nur wenige Jahre später sterben, nachdem sie in Rente gegangen sind. Weil ihnen die äußere Bestätigung und die Quelle ihres Selbstwertgefühls und ihrer Zufriedenheit abhanden gekommen sind. Und sie dann buchstäblich eingehen wie eine Blume ohne Wasser.

Und du kennst auch viele Menschen, die auch im hohen Alter noch begeistert ihr Leben leben, obwohl sie sich und anderen im Beruf nichts mehr beweisen müssen. Sie ruhen zufrieden in sich unabhängig davon, ob ihre Zufriedenheit von außen gespeist wird oder nicht.

Eine kleine Übungsaufgabe zur Steigerung der Zufriedenheit

Selbsterkenntnis ist der erste Weg zur Besserung, sagt der Volksmund.

Probieren wir es doch gleich mal mit einer weiteren Übungsaufgabe aus.

Erstelle dazu zwei Listen:

  1. Mit welchen Dingen bist Du bei Dir nicht zufrieden? Was möchtest Du verändern?
  2. Ermittle dann die Dinge, mit denen Du stattdessen zufrieden sein kannst.

Schlusswort

Du kannst regelmäßig einen kurzen Denkanstoß erhalten zu Persönlichkeitsentwicklung & Erfolg.

Melde Dich jetzt kostenlos an!

Klicke auf das Bild und bestelle durch Angabe Deines Vornamens und Deiner Email-Adresse das kostenlose Produkt "Die besten Denkanstöße zu Persönlichkeitsentwicklung & Erfolg"!

Die besten Denkanstöße für Persönlichkeitsentwicklung & Geld - Produkt-Titelbild

Ich wünsche Dir ganz viel Spaß & Erfolg bei dem, was Du tust!
Dein NLPete

Schreibe einen Kommentar